Der Niklauspokal und das Weihnachtsmeeting setzten den Startschuss in die Saison 2017/2018 unserer Sportlerinnen.

Die jüngste Starterin, Mara Berger muss nur noch die Reihenfolge ihrer Kür auswendig lernen, dann klappt das beim nächsten Mal perfekt.
Rahel Jäger, neu in der Kategorie U13, fährt bereits auf Platz 3, ein gelungener Start bei den "Älteren", Joya Dubs platzierte sich in der gleichen Kategorie auf Platz 9, es schlichen sich noch Fehler ein, wie es in der Saisonpremière oft der Fall ist.
Auch Ramona Gebert kam nicht fehlerfrei durch beim Samichlausfahren. In der U15 fährt sie auf Rang 8. Bis zum 20.1.2018 wo der Regio Cup in Hombrechtikon stattfinden wird, haben alle noch Zeit, um die kleinen Unsicherheiten zu stärken.

Am Weihnachtsmeeting begann für die Juniorinnen die Saison. Alle Fahrerinnen zeigten noch Schwierigkeiten mit den neuen, hochgeschraubten Küren unter Wettkampfsbedingungen zurecht zu kommen. So auch Alena und Julia. Es sind aber gute Ansätze mit dabei und auch hier werden die nächsten Wochen bis zum Regio-Cupi in der heimischen Halle genutzt, um die Abzüge zu minimieren.

Die Trainerin Patricia Wild ist mit der Bilanz der Sportler zufrieden: "Der erste Wettkampf der Saison ist oft eine Zitterpartie. Es ist eine erste Standortbestimmung, ob die Kür wirklich wettkampfstauglich ist, die Sportler sind oft nervöser als später in der Saison. Die Resultate werden jetzt mit den Sportlern analysiert und das Training angepasst."

Resultate Niklauspokal

Resultate Weihnachtsmeeting

Die Elitesaison ist bereits angelaufen,

Weiterlesen: Der Kampf um die WM-Startplätze

Login