Sirnacher Frühlingscup 2017

Am 19. März 2017 reisten die Kunstradfahrerinnen nach Münchwilen an den 32. Int. Sirnacher Frühlingscup.

Für Maaike Kuipers war es der erste Wettkampf überhaupt, welcher ihr sehr gut gelungen ist.

Auch Ramona Gebert, Joya Dubs, Rahel Ulmer und Tina Marta zeigten tolle Leistungen und konnten sich das erste Mal mit der gesamten Konkurrenz aus der Schweiz messen. Mit Rang 11., 15., 16. und 24. reihten sie sich vorerst im Mittelfeld ein.

Für Laura Bruder, Julia und Alena Arrer startete die erste Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft im Mai in Prag. Ein sehr enges Favoritenfeld kämpft um die zwei begehrten Startplätze. Julia startete als erstes, zeigte einige Unsicherheiten aus welchen grosse Abzüge resultierten, mit 113.77 konnte sie noch nicht ganz zeigen, was in ihr steckt. Bei Alena war der Wurm drin und sie zog ihr Streichresultat an diesem Tag ein (EM-Quali). Auch bei Laura schlichen sich Fehler ein, welche aber weniger Abzug brachten und mit 127.83 Punkten konnte sie die Fahrfläche lachend verlassen. Im 2er mit Julia Hämmerli sicherte sie sich den 2. Rang mit 95.93 Punkten.

Für alle Sportlerinnen geht es jetzt an den Feinschliff der Küren. Abläufe werden auf die nächsten Wettkämpfe noch optimiert und unsichere Figuren noch intensiver trainiert, so dass am Teamcup am 26.3.2017 alles glatt laufen kann.