Swiss Cup 1 Runde 2017 in Oberbüren

Am 2.4.17 stellte Ramona Gebert am Swiss-Cup 1. Runde in Oberbüren eine neue Bestleistung auf. Sie zeigte eine sehr saubere Kür und schraubte ihre persönliche Bestmarke auf 42.5 Punkte. Herzlichen Glückwunsch.

Mit am Start in dieser ersten Runde war auch Rahel Jàger, Joya Dubs und Rahel Ulmer, welche sich das erste Mal mit der Konkurrenz der gesamten Schweiz messen konnten. "Dieser Wettkampf ist im Vergleich zu den Regio-Cups mit einem grösseren Teilnehmerfeld eine neue Dimension für unsere Sportlerinnen, da schleichen sich manchmal am Wettkampf kleine Fehler ein, welche im Training nie bestehen. An der zweiten Runde wissen die Mädels dann, was sie erwartet und ich bin überzeugt, dass dann alle ihr gesamtes Können zeigen werden. Und wer weiss, vielleicht dürfen wir dann noch mehr  Bestleistungen feiern." so Patricia Wild, Trainerin.

Bei den Juniorinnen ging es nebst dem Swiss-Cup in einem zweiten Durchlauf um die Qualifikation für die Europameisterschaft in Prag. Zwei Küren wurden gefahren, was besonders in der Zweiten ein Vorteil bedeuten kann. Dieser Vorteil nutzte diesmal Laura Bruder, welche eine neue Bestleistung zeigte, sie fuhr in ihrer vierten Kür an diesem Tag (Doppelstart 1er und 2er) 137.09 Punkte aus und platziert sich somit in der Quali auf dem 3. Rang hinter Nina Stagier aus Uster und Alessa Hotz aus Baar.

Unter ihren Erwartungen blieben Julia und Alena, der verpatze Saisonauftakt steckt ihnen noch in den Knochen. Die gesamte Kusntradfahrer Hombrechtikon Familie wünscht den jungen Frauen, dass sie diese Entäuschungen wegstecken können und selbstbewusst in die zweite Swiss-Cup Runde starten.

Es bleibt allen Sportlern eine Woche bis zur zweiten Runde. Das Motto: Dran bleiben, Feinschliff, und trainieren, trainieren, trainieren um am nächsten Samstag und Sonntag in Baar bereit zu sein.

Resultatliste Swiss-Cup 1. Runde

Aktueller EM-Quali Stand