Schüler/Junioren Schweizermeisterschaft 2011

Für Hombrechtikon am Start waren am Samstag Amanda Lee, Anita Rupf mit Melissa Lee und Kathrin Habegger. Am Sonntag starteten Chantal Hochuli und Saska Schäffler. Die Bedingungen in Altdorf liessen nichts zu wünschen übrig und auch an Zuschauer mangelte es nicht.

Als erstes war das Zweier Rupf/Lee am Start. Für die zwei Damen war es Ihr letzter gemeinsamer Auftritt. (Anita wird Ihr Velo an den Nagel hängen und einen Sprachaufenthalt machen. Für die Zukunft fern vom Kunstrad wünschen wir Ihr alles alles Gute). Sie zeigten eine gute Kür mit wenig Unsicherheiten. Das Ergebniss mit 72.63 Punkten war wirklich gut, denn die Kampfrichter waren an diesem Tag besonders genau. Ihre Konkurrentinnen zeigten jedoch auch saubere Küren und so lagen Sie zum Schluss auf dem guten aber undankbaren 4. Schlussrang.

Kathrin war die nächste Hombrechtikerin. Zu Beginn gut gestartet zeigte Sie dann doch Nerven und konnte Ihre Kür nicht wie gewünscht auf Parkett bringen. Beim Sturz im Kopfstand hatte sie richtig Glück, dass dieser glimpflich ausging. Wir sind froh hat sie sich nicht verletzt. Sie beendete Ihre Kür mit 63.34 Punkten und dem 8. Schlussrang.

Als letzte Sportlerin war Amanda am Start. Nach einem Sturz im Kehrsteuerrohr fuhr sie Ihre Kür ohne grössere Unsicherheiten bis zum Ende durch. Am Schluss war die Runde wohl noch nicht ganz fertig als sie abstieg, wie gesagt, die Kampfrichter waren sehr genau, was Ihr noch einmal 2 Punkte Abzug einbrachte. Ärgerlich, den diese zwei Punkte fehlten Ihr am Schluss für die Bronzemedaille. Die Frustration war Ihr und auch Daniela (Ihrer Trainerin) anzusehen. Amanda wird dieses Jahr in die Elite-Klasse aufsteigen und dort noch einige Möglichkeiten haben ihr Können unter Beweis zu stellen.

Am Sonntag startete Chantal Hochuli im Einer und zusammen mit Saskia Schäffler aus Dürnten im Zweier. Das Duo zeigte eine fast perfekte Kür und gewann die Goldmedaille. Freudestrahlend fielen sich die Fahrerinnen und Trainerinnen in die Arme. Es ist der erste Meistertitel für die beiden jungen Damen. Mit einem Vorsprung von über 10 Punkten zeigten sie jene Leistung, die sie schon fast während der ganzen Saison geboten hatten.

Gegen Ende der Saison fand Chantal ihre Topform und holte im 1er überraschend die Bronzemedaille. Saskia kämpfte leider mit einigen Patzern und beendete die Schweizermeisterschaft unter ihrer Erwartung auf dem 4. Platz.

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen zu Ihren guten Leistungen welche Sie diesen Samstag und Sonntag, sowie in der gesamten Saison 2012 gezeigt haben. Um solche Leistungen überhaupt möglich zu machen braucht es unbedingt unsere Trainer. Danke an dieser Stelle für den unermüdlichen Einsatz unseres Trainerteams.

Schüler/Juniore...
Schüler/Junioren SM 2011 Schüler/Junioren SM 2011
Schüler/Juniore...
Schüler/Junioren SM 2011 Schüler/Junioren SM 2011
Schüler/Juniore...
Schüler/Junioren SM 2011 Schüler/Junioren SM 2011
Schüler/Juniore...
Schüler/Junioren SM 2011 Schüler/Junioren SM 2011
Schüler/Juniore...
Schüler/Junioren SM 2011 Schüler/Junioren SM 2011
Junioren SM 201...
Junioren SM 2011 Junioren SM 2011