Nikolauspokal 2012

Als erste waren die Schülerinnen C am Start, dort zeigte als erste Hombrechtikerin Luna Hefti ihre Kür. Sie zeigte erneut wieder eine brillante Kür, jedoch war das Kampfgericht etwas strenger wie zwei Woche zuvor und so erreichte sie 22.78 Punkte und konnte so dank ihrer guten Kür noch drei Ränge gutmachen und kam am Ende auf Rang 7. Anschliessend war Lea Bodmer am Start, sie steigerte ihre Leistung zum Vorwettkampf und kam diesmal sturzfrei durch und fuhr eine neue Bestleistung mit 30.00 Punkten heraus. Nach eingereichten Punkten bedeutete dies der fünfte Rang, doch die nachfolgenden Fahrerinnen drehten ihre Runde nicht fehlerfrei und so kam sie Rang um Rang nach vorne. Für einen Sieg reichte es aber nicht ganz und so durfte sie sich glückliche Zweite nennen. Zudem hat sie somit die Qualifikation für den Swiss Cup geschafft. Herzliche Gratulation. Anschliessend waren die Fahrerinnen der Kategorie B am Start, Laura Bodmer muss in diesem Jahr für einmal hinten anstehen, weil ihre Konkurrentinnen meist ein Jahr älter sind. Sie zeigte aber eine fast absolut perfekte Kür und erreichte wegen ganz wenig die Limite für den Swiss Cup nicht. Mit ihrer neuen Bestleistung von 35.47 Punkten blieb sie somit 0.53 unter der Limite, konnte aber dank der guten Kür noch zwei Plätze gut machen und kam auf den 10 Schlussrang. Es bleiben ihr noch zwei Chancen am Regio-Cup, um die Limite zu knacken. Laura du packst es! Am Ende des Tages standen dann noch die Schülerinnen A am Start, an diesem Tag feierten die Zwillinge Alena und Julia ihren 12. Geburtstag und ihre neuen Bestleistungen. Julia hatte noch im Training zuvor ihre letzten Übungen nach dem Fussbruch in den Griff bekommen und fuhr eine wirklich tolle Kür, leider reichte am Ende die Zeit nicht und dennoch toppte sie ihre eigene Bestleistung deutlich und bekam 62.28 Punkte. Dies reichte sogar für Rang 5, da sie mit ihrer schönen Kür noch einen Rang wett machen konnte. Nach ihr startete Alena und zeigte sich diesmal absolut nervenstark und fuhr 77.79 Punkte aus. Die drei Fahrerinnen nach ihr patzten oder fuhren nicht so souverän wie Alena und so stand das Geburtstagskind Alena am Ende zu oberst auf der Treppe. Gratuliere Alena, das war Spitze! Natürlich reichten die Leistungen von Alena und Julia auch für den Swiss Cup.

Besten Dank auch von Seiten der Trainerin, es ist immer bereichernd und wunderschön, nach so guten Leistungen vom Wettkampf heimfahren zu dürfen. Merci!

 

Nikolauspokal 2...
Nikolauspokal 2012 Nikolauspokal 2012
Nikolauspokal 2...
Nikolauspokal 2012 Nikolauspokal 2012
Nikolauspokal 2...
Nikolauspokal 2012 Nikolauspokal 2012
Nikolauspokal 2...
Nikolauspokal 2012 Nikolauspokal 2012
Nikolauspokal 2...
Nikolauspokal 2012 Nikolauspokal 2012
Nikolauspokal 2...
Nikolauspokal 2012 Nikolauspokal 2012

Login