3. Runde der WM-Qualifikation

Am 5. und 6. Oktober war es für unsere Mädels so weit um die 3. Qualifikationsrunde zu bestreiten.

Am Samstag wurde diese in Willich (D) durchgeführt. Dies bedeutete eine sieben stündige Anreise, welche mit Mario, Seraina, Anja und Bettina in Angriff genommen wurde. Am Sonntag fand das Swiss-Austria Masters Final in Koblach (A) statt. Wiederum sieben Stunden Autofahrt von Willich aus.

Swiss-Austria F...
Swiss-Austria Final 2013 in Koblach Swiss-Austria Final 2013 in Koblach
Swiss-Austria F...
Swiss-Austria Final 2013 in Koblach Swiss-Austria Final 2013 in Koblach
Swiss-Austria F...
Swiss-Austria Final 2013 in Koblach Swiss-Austria Final 2013 in Koblach
Swiss-Austria F...
Swiss-Austria Final 2013 in Koblach Swiss-Austria Final 2013 in Koblach
Swiss-Austria F...
Swiss-Austria Final 2013 in Koblach Swiss-Austria Final 2013 in Koblach
Swiss-Austria F...
Swiss-Austria Final 2013 in Koblach Swiss-Austria Final 2013 in Koblach

Mit einem gemieteten Bus brachten die sieben Sportler diese 1500km hinter sich. Dies ohne nennenswerte Zwischen- oder Unfälle. Ein Wochenende das so manchen Lacher brachte und den Zusammenhalt der Gruppe stärkte. Soweit so gut, nur die Ergebnisse liessen zu wünschen übrig. Amanda konnte beide Tage nicht überzeugen und am Sonntag war klar, dass sie dieses Jahr nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen wird. "Ich bin natürlich sehr enttäuscht über meine Leistung, dies war nicht mein Wochenende. Ich werde mich jetzt aber nochmals auf die Schweizermeisterschaft in zwei Wochen konzentrieren, um mit einer gelungenen Kür noch einen guten Saisonabschluss zu erreichen."

Für Andrea und Patricia war der Samstag bis auf den Schluss ihrer Kür beinahe perfekt. Leider bringen 4.30 Minuten nichts, es müssten schon die vollen 5 Minuten gut gefahren werden. Am Sonntag waren die letzten 30 Sekunden dann in Ordnung, nur leider die vorangegangenen 4.30 Minuten nicht. Für Gyger/Wild besteht an der Schweizermeisterschaft noch eine Chance das WM-Ticket zu erkämpfen. "Wir müssen an der SM eine fehlerfreie Kür fahren um in Basel an der WM antreten zu können. Der Druck wächst von Tag zu tag. Wir hoffen das Wettkampfsglück auf unserer Seite zu haben." so Patricia über ihre Ausgangslage.

Schaut am 19. Oktober 2013 in Oftringen vorbei und nehmt am besten einen Taschenrechner mit. Denn nicht nur im 2er Damen ist noch alles offen. Auch die Entscheidung im Mannschaftsfahren wird an diesem Tag eng werden. Und wie man weiss, sorgt eine Schweizermeisterschaft immer wieder für Überraschungen.

Viel Glück für alle Sportler, besonders natürlich unseren eigenen, wünscht der ATB Hombrechtikon

Login