Vize-Europameistertitel geht mitunter nach Hombrechtikon

Das Ziel war eine Medaille, dass es die silberne wird haben Laura Bruder und Julia Hämmerli (Freie Radler Stäfa) mehr als verdient. An der Europameisterschaft in Prag dieses Wochenende zeigten die beiden in ihrem letzten Junioren Jahr, dass sie Nervenstärke haben und ihre Leistung auf Punkt abrufen können. Mit einer sehr sauberen Kür gewannen sie SILBER und dies sogar nur knapp hinter den Favoritinnen aus Deutschland, welche durch einen unglücklichen Sturz ihre Kür unterbrechen, nach einem Radballspiel dann jedoch sehr souverän zu Ende fuhren und nur wenige Punkte über dem Team aus der Schweiz blieben. Bronze holte sich Österreich.

Das gesamte Schweizer Team konnte sich mit den nicht einfachen Bodenverhältnissen in Tschechien gut arrangieren und holten sich insgesamt 2 Silber und 2 Bronzemedaillen.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr wart toll!

Swiss Cup 1 Runde 2017 in Oberbüren

Am 2.4.17 stellte Ramona Gebert am Swiss-Cup 1. Runde in Oberbüren eine neue Bestleistung auf. Sie zeigte eine sehr saubere Kür und schraubte ihre persönliche Bestmarke auf 42.5 Punkte. Herzlichen Glückwunsch.

Mit am Start in dieser ersten Runde war auch Rahel Jàger, Joya Dubs und Rahel Ulmer, welche sich das erste Mal mit der Konkurrenz der gesamten Schweiz messen konnten. "Dieser Wettkampf ist im Vergleich zu den Regio-Cups mit einem grösseren Teilnehmerfeld eine neue Dimension für unsere Sportlerinnen, da schleichen sich manchmal am Wettkampf kleine Fehler ein, welche im Training nie bestehen. An der zweiten Runde wissen die Mädels dann, was sie erwartet und ich bin überzeugt, dass dann alle ihr gesamtes Können zeigen werden. Und wer weiss, vielleicht dürfen wir dann noch mehr  Bestleistungen feiern." so Patricia Wild, Trainerin.

Bei den Juniorinnen ging es nebst dem Swiss-Cup in einem zweiten Durchlauf um die Qualifikation für die Europameisterschaft in Prag. Zwei Küren wurden gefahren, was besonders in der Zweiten ein Vorteil bedeuten kann. Dieser Vorteil nutzte diesmal Laura Bruder, welche eine neue Bestleistung zeigte, sie fuhr in ihrer vierten Kür an diesem Tag (Doppelstart 1er und 2er) 137.09 Punkte aus und platziert sich somit in der Quali auf dem 3. Rang hinter Nina Stagier aus Uster und Alessa Hotz aus Baar.

Unter ihren Erwartungen blieben Julia und Alena, der verpatze Saisonauftakt steckt ihnen noch in den Knochen. Die gesamte Kusntradfahrer Hombrechtikon Familie wünscht den jungen Frauen, dass sie diese Entäuschungen wegstecken können und selbstbewusst in die zweite Swiss-Cup Runde starten.

Es bleibt allen Sportlern eine Woche bis zur zweiten Runde. Das Motto: Dran bleiben, Feinschliff, und trainieren, trainieren, trainieren um am nächsten Samstag und Sonntag in Baar bereit zu sein.

Resultatliste Swiss-Cup 1. Runde

Aktueller EM-Quali Stand

Team Cup 2017 in Löhnungen

Beim Teamwettkampf in Löhningen erreichten unsere Sporler im Mixed Team (Laura Bruder mit Julia Hämmerli und dem 4er Rheinck/Uzwil) den Gesamtsieg und als Hombi Girls (Julia und Alena Arrer, Rahel Jäher mit Katja Vogit) den dritten Rang. Es waren viele Teams am Start und der Wettkampf sehr abwechslungsreich und gut organisiert. Herzlichen Dank dem ATB Löhningen.

Sirnacher Frühlingscup 2017

Am 19. März 2017 reisten die Kunstradfahrerinnen nach Münchwilen an den 32. Int. Sirnacher Frühlingscup.

Für Maaike Kuipers war es der erste Wettkampf überhaupt, welcher ihr sehr gut gelungen ist.

Auch Ramona Gebert, Joya Dubs, Rahel Ulmer und Tina Marta zeigten tolle Leistungen und konnten sich das erste Mal mit der gesamten Konkurrenz aus der Schweiz messen. Mit Rang 11., 15., 16. und 24. reihten sie sich vorerst im Mittelfeld ein.

Für Laura Bruder, Julia und Alena Arrer startete die erste Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft im Mai in Prag. Ein sehr enges Favoritenfeld kämpft um die zwei begehrten Startplätze. Julia startete als erstes, zeigte einige Unsicherheiten aus welchen grosse Abzüge resultierten, mit 113.77 konnte sie noch nicht ganz zeigen, was in ihr steckt. Bei Alena war der Wurm drin und sie zog ihr Streichresultat an diesem Tag ein (EM-Quali). Auch bei Laura schlichen sich Fehler ein, welche aber weniger Abzug brachten und mit 127.83 Punkten konnte sie die Fahrfläche lachend verlassen. Im 2er mit Julia Hämmerli sicherte sie sich den 2. Rang mit 95.93 Punkten.

Für alle Sportlerinnen geht es jetzt an den Feinschliff der Küren. Abläufe werden auf die nächsten Wettkämpfe noch optimiert und unsichere Figuren noch intensiver trainiert, so dass am Teamcup am 26.3.2017 alles glatt laufen kann.

Zürcher Kantonalmeisterschaft 2017 Wetzkon

Die Kantonalmeisterschaft startet mit den jüngeren Fahrerinnen. Rahel Jäger zeigte eine sehr sauber Kür und mit nur 4.9 Punkten Abzug wurde sie Kantonalmeisterin in der Kategorie Schülerinnen U11, herzlichen Glückwunsch.

Mit Ramona Gebert konnte die gut vertretenen Hombrechtikerinnen einen weiteren Podestplatz feiern, mit 40.20 Punkten erreichte sie in der Kategorie U13 den 3. Rang, dicht gefolgt von Joya Dubs welche mit nur 1.65 Punkten Abzug eine starke Kür zeigte.

Auch Rahel Ulmer, Rang 6 und Tina Marta, Rang 11 durften sich mit den Leistungen zufrieden zeigen.

Bei den Juniorinnen lief es noch für Julia Arrer und Laura Bruder ganz gut und mit Rang 3 und 4 zeigten sie trotz einigen Fehlern die sich einschlichen schon mal ihre Vorsaisonform. Noch nicht ganz in Topform zeigte sich Alena Arrer. Auf die Hauptsaison kann sich aber nochmal alles ändern.

Rangliste

Bilder

Kantonale Meisterschaften 2015 in Herrliberg

Login